1 minute gelesen

Die Geschichte von LOW Code

Low Code-Technologie ist eine Art von Software, die es Benutzern ermöglicht, visuell Business-Anwendungen zu erstellen, ohne dass tiefgreifende Programmierkenntnisse erforderlich sind. Die Idee hinter Low Code ist es, die Entwicklung von Software zu vereinfachen und zu beschleunigen, indem benutzerfreundliche Drag-and-Drop-Tools verwendet werden, mit denen Benutzer Workflows, Formulare und Berichte ohne Code erstellen können.

Die Geschichte von Low Code reicht bis in die frühen 1960er Jahre zurück, als die ersten visuellen Programmierumgebungen entwickelt wurden. In den 1980er Jahren entwickelten sich dann spezielle Low Code-Plattformen für bestimmte Branchen, wie beispielsweise das 4GL-Programmiersystem (Fourth Generation Language) für Datenbankanwendungen.

In den 2000er Jahren entwickelte sich die Low Code-Technologie weiter, als mehr Unternehmen darauf aufmerksam wurden, wie sie die Entwicklung von Software beschleunigen und vereinfachen konnten. Es gab eine Vielzahl von Low Code-Plattformen, die sich auf verschiedene Branchen und Anwendungsbereiche spezialisierten, wie zum Beispiel CRM-Systeme, Projektmanagement-Software und E-Commerce-Plattformen.

In den 2010er Jahren wurde Low Code zu einem wichtigen Trend in der Software-Entwicklung, da immer mehr Unternehmen die Vorteile erkannten, die es bietet. Es wurde als eine Möglichkeit angesehen, die Entwicklung von Software zu beschleunigen, die Agilität von Unternehmen zu erhöhen und den Fokus auf die Geschäftsanforderungen zu lenken, anstatt auf technische Herausforderungen.

Heute ist Low Code ein wichtiger Teil der Software-Entwicklung und wird von vielen Unternehmen verwendet, um schnell und einfach benutzerdefinierte Business-Anwendungen zu erstellen und zu verwalten. Es ist eine wertvolle Alternative zu komplexen, zeitaufwändigen Entwicklungsprozessen und bietet Unternehmen die Möglichkeit, ihre Prozesse schnell und einfach an ihre individuellen Bedürfnisse anzupassen.

Der steigende Bedarf an Software macht die Verwendung von Low Code unausweichlich Gartner kommt in einer Studie zum Schluss, dass bis zum Jahr 2024 65% aller Unternehmen mit Low Code entwickeln werden.

KI Unterstützung im Low Code Anwendungsbereich

KI (künstliche Intelligenz) ist in vielen Bereichen der Software-Entwicklung von großer Bedeutung und der Low Code-Anwendungsbereich ist keine...

Read More

Vorteile individueller Low-Code-Prozesse gegenüber Standard-Software?

Individuelle Low Code-Prozesse sind in vielen Fällen besser geeignet als Standard-Software, da sie auf die spezifischen Bedürfnisse und Anforderungen...

Read More

Flexible Verkaufsprozesse mit brixxbox Genesis

Flexible Verkaufsprozesse sind in vielen Unternehmen von entscheidender Bedeutung, um schnell auf Veränderungen in der Nachfrage reagieren zu können...

Read More